Darm-Gesundheit

Die Behandlung von Erkrankungen des Verdauungssystems ist einer der Schwerpunkte meiner Praxis. Nach der genauen Anamnese und Untersuchung (inkl. Laborparametern*) entwickle ich gemeinsam mit Ihnen den für Sie passenden Therapieplan. Jede Patientin / Jeder Patient hat ihre / seine eigene Krankengeschichte, spezielle Beschwerden und eine unterschiedliche Komplexität der Erkrankung. Zunächst möchte ich die Ursachen Ihrer Beschwerden finden, um diese gezielt angehen zu können. Hier kommen viele Ursprünge der Beschwerden in Frage: von einer Nahrungsmittel-Unverträglichkeit (z.B. Fructose oder Gluten), einer Schwäche der Bauchspeicheldrüse bis zu einer ungünstigen Zusammensetzung Ihrer Darmflora und vieles mehr. Anschließend wenden wir uns der Therapie zu, deren Ziel die Reduzierung Ihrer Beschwerden sowie die Verbesserung Ihrer Lebensqualität ist.

Das Immunsystem im Darm

Wussten Sie, dass 70% unseres Immunsystems in unserem Darm liegt? Dass hier nicht nur Verdauung stattfindet, sondern weitere wichtige Vorgänge? Im besten Fall sorgen Millionen von Zellen und sog. „gute“ Bakterien u.a. für:

  • eine funktionierende Verdauung
  • der Verfügbarkeit nötiger Baustoffe für die permanente Erneuerung unserer Körperstrukturen
  • eine intakte Immunabwehr.

Viele Menschen sind jedoch von Problemen betroffen, die Ihren Ursprung im Darm haben können: Trockene Haut, Konzentrationsstörungen, Kopfschmerzen, Müdigkeit, ein schwaches Immunsystem, Probleme mit dem Blutdruck, und vieles mehr. Hätten Sie gedacht, dass hier von Darmproblemen die Rede ist? Wir erwarten immer Blähungen, Durchfälle, Bauchschmerzen. Aber auch ganz andere Bereiche unseres Körpers können von einem erkrankten Darm betroffen sein!

* Laboruntersuchungen Ihres Stuhls und ggf. Ihres Blutes …

… können Aufschluss geben u.a. über

  • den Zustand Ihrer Darmschleimhaut
  • die Zusammensetzung Ihrer Darmflora
  • unerwünschte Immunreaktionen auf Nahrungsmittel

und stehen daher am Anfang einer Behandlung. Die gewählte Therapie resultiert aus Ihren individuellen Beschwerden und den Ergebnissen Ihrer Laboruntersuchungen.